Zweiteiliges Singen und Spielen in der istrischen Tonleiter

Zweiteiliges Singen und Spielen in der istrischen Tonleiter ist eine komplizierte Art der Volksmusik, die man sogar außerhalb Istrien und des kroatischen Küstenlands findet, aber sie ist am dichtesten gerade in diesem Bereich erhalten geblieben. Grundsätzlich beruht zweistimmiger Gesang auf nicht temperierten Ton Beziehungen und einer charakteristischen Tonfarbe, der in der Vokalmusik durch kräftigen Gesang, teilweise durch die Nase, erreicht wird.

Die Istrische Tonleiter

Der Komponist und Folklorist Ivan Matetić Ronjgov, studierte die istrischen Melodien, zeichnete sie auf und trug zur Entschlüsselung der Istrischen Tonleiter bei. Es ist sein Verdienst, dass die Volkmusik aus Istrien und Kvarner einen Platz im Tonsystem der Kunstmusik gefunden hat.

Er definierte die Istrische Tonleiter und erklärte die Halbtonintervalle, die ihre Basis bilden. Es handelt sich um Volksmusik, die zur kroatischen Tradition in Kvarner und Istrien gehört.

Sein Geburtshaus in Ronjgi, einem kleinen Dorf auf einem Hügel in der Nähe des Zentrums von Viškovo, ist heute Sitz der Einrichtung „Ivan Matetić Ronjgov“, die die lokalen Werte dieses Gebiets schützt. Entdecken Sie das Erbe des Komponisten in seiner Gedenkstätte und erfahren Sie mehr über die Arbeit einer der bedeutendsten Persönlichkeiten von Halubje und Kastav. Anschließend können Sie sich im authentischen Ambiente des Restaurants Ronjgi oder im Schatten des benachbarten Wanderwegs entspannen, der die Form einer Musiknote hat und eine nostalgische Verbindung zum Leben und Werk dieses großen Komponisten darstellt, der seine Heimat so sehr liebte.

Skip to content